Patek Philippe : Moment of eternity

couv patek

Calatrava «Timeless White», Referenz 7122

GEHÄUSE: Weiss- oder Roségold mit Diamanten, wasserdicht bis 30 Meter

DURCHMESSER: 33 mm

WERK: Mechanikwerk mit Handaufzug, Kaliber 215 PS, 44 Stunden Gangreserve

FUNKTIONEN: Stunden, Minuten und kleine Sekunde

ZIFFERBLATT: weiss lackiert und poliert, Indexe mit guillochiertem «Clousde-Paris»-Motiv

BODEN: Saphir

ARMBAND: Alligatorleder mit grossen quadratischen Schuppen in Perlmuttweiss


Calatrava Referenz 7200/200R

GEHÄUSE: Roségold des Typs Offizier mit 142 Diamanten im «Flamme»-Edelsteinbesatz, wasserdicht bis 30 Meter

DURCHMESSER: 34,6 mm

WERK: Mechanikwerk mit Automatikaufzug, Kaliber 240, 48 Stunden Gangreserve

FUNKTIONEN: Stunden und Minuten

ZIFFERBLATT: versilbert und gekörnt

BODEN: Saphir

ARMBAND: Alligatorleder mit grossen quadratischen Schuppen in glänzendem Königspurpur

Die Calatrava von Patek Philippe ist das zeitlose Symbol für weibliche Eleganz. Mal besticht es dank eines prachtvollen «Flamme»-Edelsteinbesatzes durch Extravaganz, mal ganz in Weiss durch Diskretion.

Die Zeit verstreicht, doch Wahrzeichen bleiben. Seit der Einführung der ersten Calatrava 1932 ist es Patek Philippe unentwegt gelungen, die Zeitlosigkeit dieses extrem eleganten Modells aufrechtzuerhalten. Die unvergängliche und formschöne Calatrava überdauerte die Jahrzehnte, ohne an klassischer Schlichtheit einzubüssen, und wusste sich immer wieder subtil neu zu erfinden. In ihrem Streben nach Unvergänglichkeit hat es Patek Philippe geschickt vermieden, die Calatrava in den verschiedenen Epochen zu eng an einen Trend zu koppeln.

Das Geheimnis einer solchen Langlebigkeit ruht zweifelsohne in ihren geschwungenen Linien, ihrer zarten Silhouette und ihrem Mechanikwerk, das sich vor denen der Herrenmodelle nicht zu verstecken braucht. Gleichermassen erklärt es sich auch durch die über die vielen Jahre hinweg wohlüberlegte Dosierung aus Moderne und Klassik, aus traditionellem Fachwissen und ästhetischer Innovation. Die zwei neuen, in diesem Jahr enthüllten Modelle liefern erneut den schlagenden Beweis. Die Calatrava «Timeless White» Referenz 7122 überzeugt mit den gleichen schlichten und reinen Linien wie die erste Calatrava Referenz 96. Ganz in Weiss betont sie den Glanz der Diamanten. Die ultraflache Silhouette in Rosé- oder Weissgold hat dank eines neuen Gehäuseaufbaus mit integrierten Bandanstössen an Oberfläche und somit Platz für Edelsteine gewonnen. Diesen Raum wussten die herausragend talentierten Handwerkskünstler von Patek Philippe optimal zu nutzen: Dank der Verwendung von unterschiedlich grossen Diamanten konnten die seitlichen Verzierungen ganz bis in die äussersten Winkel besetzt werden und mussten nicht wie sonst üblich aufgefüllt werden. In majestätischer Schlichtheit kreisen Stunden-, Minuten- sowie ein kleiner Sekundenzeiger über das schneeweiss lackierte Zifferblatt. Das Spektakel hinter dieser Kulisse ist dank des Mechanikkalibers 215 PS und seiner über die normalen Ansprüche weit hinausreichenden, extremen Präzision mit einer Abweichung von -3/+2 Sekunden pro Tag nicht weniger atemberaubend.

FEUER UND FLAMME

Auch hier wird die Zeit von einem extraflachen Kaliber gemessen, dessen superbe Vollendungen und Minirotor in 22 Karat Gold durch den Saphirboden bewundert werden können. Die neue Calatrava Referenz 7200/200R mit dem Gütesiegel «Poinçon Patek Philippe» überzeugt vor allem durch ihr glänzendes neues Gewand. Um dieses Modell im Glanz von Diamanten erstrahlen zu lassen, hat Patek Philippe eine neue Edelsteinfasstechnik namens «Flamme» entwickelt. Die Roségoldlünette der Uhr zieren 142 zweireihig und gemäss einer ebenso genialen wie komplexen Technik im Versatz gefasste Diamanten. Nachdem die zur Verankerung auf einer Seite dienende kleine Goldklammer sorgfältig über den Diamanten gelegt wurde, «spaltet» der Juwelenfasser das die Diamanten trennende Gold mit einem flachen Spitzmeissel. Beim Aufspalten werden die beiden Diamanten rechts und links von dieser Furche von der aufgehäuften Goldmasse gehalten. Das visuelle Ergebnis ist von atemberaubender Schönheit. Nach dem Polieren lassen diese zarten Schnitte das Licht tatsächlich auch von unten durch und verleihen dem Diamanten noch mehr Glanz. Eine juweliertechnische Meisterleistung, die all jenen Damen, die sich für eine solche Calatrava entscheiden, jeden Moment ihres Lebens durch den Zauber von Diamanten unvergänglich macht.

Die Uhrenfachjournalistin beleuchtet weniger bekannte Aspekte der Uhrmacherei und präsentiert auch Neuheiten.

Review overview
})(jQuery)