Albert Bensoussan: CEO Von Kering luxury, watches & jewelry division

couverture interview Albert Bensoussan

Girard-Perregaux und Ulysse Nardin werden in diesem Jahr nicht an der Baselworld teilnehmen. Sind Sie mit dem SIHH zufrieden gewesen?

Die Entscheidung, ihre Kollektionen am SIHH zu präsentieren, wurde von unseren Uhrenmanufakturen Girard-Perregaux und Ulysse Nardin getroffen. Ich habe diesen Wunsch auf Gruppenebene (Anm. d. Red.: Kering) erfüllt, weil er exakt der Positionierung dieser zwei Marken entspricht. Auf diese Weise können sie ihre Hauptvertriebspartner auch früher im Jahr treffen und schneller analysieren, wie gut die neuen Kollektionen den Kunden gefallen. Es hat mich sehr gefreut, dass die Vertriebspartner von Girard-Perregaux und Ulysse Nardin über die Anwesenheit der Marken am SIHH sowie die neuen Kollektionen sehr glücklich waren.

Kering hat im Februar das beste Jahresergebnis seit 2012 veröffentlicht.Welchen Beitrag leistet dabei die von Ihnen geleitete Uhrensparte?

Wie Sie wissen, werden die einzelnen Ergebnisse unserer verschiedenen Marken nicht öffentlich bekannt gegeben. Insgesamt zeigten sich die Vertriebsnetze des Uhrenmarkts 2016 sehr zurückhaltend, während die Juweliermarken weiterhin gut standhalten konnten (trotz hoher Vergleichswerte).

Die Gruppe spricht von einem ungewissen Jahr 2017. Was sind die grössten Herausforderungen für Girard-Perregaux und Ulysse Nardin bis zum nächsten SIHH?

In ungewissen Zeiten ist es wichtig, dass die Marken sich auf ihre Zukunftsmassnahmen konzentrieren. Diesbezüglich haben sich Girard-Perregaux und Ulysse Nardin um eine starke Konzentration der Kollektionen mit einer kleinen Anzahl emblematischer Modelle bemüht. Wir haben ausserdem mit beiden Manufakturen an der Umsetzung einer neuen – auch digitalen – Kommunikationsplattform gearbeitet. Ferner gilt es, die Verkaufsteams zu verstärken, um den Manufakturen eine grössere Nähe zu ihren Vertriebsnetzen zu ermöglichen.

Ulysse Nardin hat im vergangenen Jahr eine tiefschürfende Umstrukturierung der Produktpalette vorgenommen. Wo stehen Sie heute (und wie reagieren die Kunden darauf)?

Ein Meilenstein für Ulysse Nardin ist die Lancierung der neuen Kollektion Marine Chronometer. Dieses Modell besitzt ein vollständig intern von Ulysse Nardin gefertigtes Manufakturkaliber. Die eleganten stilistischen Details geben Auskunft über die neue Ausrichtung der Marke. Das Konzept Innovision 2 hat mit seinen zehn patentierten Neuerungen gezeigt, dass Ulysse Nardin auch in Zukunft stark auf Innovationen setzt.

CEO Antonio Calce hat die gleiche Übung durchlaufen. «Girard-Perregaux beruft sich auf seine Wurzeln» – sind auch da die ersten Ergebnisse spürbar?

Girard-Perregaux wird als Manufaktur hoher Uhrmacherkunst dank der neuen Kollektionen immer glaubwürdiger. Die Valorisierung des gigantischen Erbes reimt in diesem Jahr mit einer Neuauflage der Kollektion Laureato sowie einer Ausweitung der Kollektion Ponts d’Or. Die Marke beweist damit, dass sie ihr gigantisches Erbe sowie die Authentizität ihrer Wurzeln erfolgreich zu nutzen weiss.

Hatten die zwei Preise, die Girard-Perregaux am GPHG gewonnen hat, irgendwelche Auswirkungen?

Die professionelle Anerkennung der Qualität der von Girard-Perregaux geleisteten Arbeit ist ein gutes Omen für die Zukunft und bestätigt uns die Richtigkeit unserer Strategien. Auch wenn es schwierig ist, die Auswirkungen auf den Umsatz im Tagesgeschäft zu messen, hat sich der Ruf der Marke durch die zwei am Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2016 erhaltenen Preise natürlich noch verbessert, und die Einzelhändler wissen solche Auszeichnungen sehr zu schätzen.

Brice Lechevalier ist Chefredakteur und Mitbegründer von GMT (2000) sowie Skippers (2001) und leitet WorldTempus seit der Integration in das Unternehmen GMT Publishing als Ko-Aktionär. 2012 entwickelte er die Geneva Watch Tour. Seit 2011 dient er als Berater des Grand Prix d’Horlogerie de Genève. Im Bereich des Segelsports zeichnet er seit 2003 für die Veröffentlichung der Zeitschrift der Socitété Nautique de Genève verantwortlich. Er ist ferner Mitbegründer des 2009 ins Leben gerufenen SUI Sailing Awards (offizieller Schweizer Segelpreis) sowie des 2015 erstmals durchgeführten Concours d’Elégance für Motorboote des Cannes Yachting Festival.

Review overview
})(jQuery)