PANERAI: Sprezzatura

Focus-Panerai

Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio (PAM739)

GEHÄUSE: Stahl, Saphirglas und -boden, wasserdicht bis 30 Meter (3 bar)

ABMESSUNGEN: 45 x 10,7 mm

WERK: Mechanikwerk mit Automatikaufzug und Mikrorotor in 22 Karat Gold (Kaliber P.4000/10, skelettiert, 3 Tage Gangreserve)

FUNKTIONEN: Stunden, Minuten, kleine Sekunde

ZIFFERBLATT: anthrazitfarben, satiniert mit Sonnenschliff

ARMBAND: braunes Alligatorleder mit kontrastierender Sattlernaht, Dornschnalle in Stahl

Im Italienischen gibt es ein Wort für die lässige Eleganz, die mit einer natürlichen Gewandtheit einhergeht: Sprezzatura. Dieser Stil findet sich auch in der Uhrmacherei, und eines der neuesten Panerai-Modelle erfüllt diese Kriterien ganz genau. Die Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio gibt sich lässig schick und verbirgt damit eine wahrhaftig hohe Komplexität. Sie ist Mitglied der jüngsten Familie der Neuenburger Marke, der Luminor Due. Sie ist zart, sowohl im Gehäuse-Design als auch im Kaliber, einer anspruchsvollen skelettierten Mechanik mit Mikrorotor in graviertem Gold, von der aber an der Fassade nichts zu sehen ist. Die Eleganz einer Weste wird bisweilen an ihrem Futter oder ihrer Einlage erkannt. Panerai setzt das gleiche Prinzip mit dem Kaliber P.4000 um. Von aussen ist dies eine Luminor mit der grossen Kronenschutzbrücke, dem unübersehbaren Wahrzeichen des Hauses. Das Zifferblatt hat sehr viel Charme und verleiht einer Marke, die üblicherweise auf Matt, Militär und Funktionalität setzt, mit ihrem satinierten Sonnenschliff eine gewisse Exklusivität.

Der Uhrenfachjournalist und regelmässige Korrespondent für WorldTempus.com schreibt unsere Rubrik Innovation in einem für alle verständlichen Stil.

Review overview
})(jQuery)