Carl F. Bucherer: Fokus Eleganz

Collage sans titre (7)

Manero Peripheral

GEHÄUSE: Roségold

DURCHMESSER: 43 mm

WERK: Chronometer-zertifiziertes mechanisches Manufakturwerk mit Automatikaufzug, Kaliber CFB A2050, 55 Stunden Gangreserve

FUNKTIONEN: Stunden,Minuten, kleine Sekunde und Datum

ZIFFERBLATT: weiss

BODEN: Saphirglas

ARMBAND: hellbraunes Louisiana-Alligatorleder

Wasserdichtigkeit: 50 Meter

Sind Sie auch schon auf das brandneue Hauskaliber gespannt, das Carl F. Bucherer als Weltpremiere bei der Baselworld vorstellen wird? Was lange währt, wird endlich gut. Solange wir also brav warten, bis die Luzerner Marke den Schleier über ihrer ultimativen mechanischen Entwicklung – mehr dazu auf Worldtempus.com – hebt, bleibt nur eins: Wir schauen uns die neue Variante der Manero Peripheral einmal genauer an. Im Frühjahr wird die klassische und zeitlose Kollektion erweitert – und zwar in jeder Hinsicht. Von nun an birgt nämlich ein auf 43 mm angewachsenes Roségoldgehäuse das als Chronometer zertifizierte Manufakturkaliber CFB A2050. Der grössere, aber genau wie seine Vorgänger mit einem Durchmesser von 40,6 mm elegante Zeitmesser tritt mit klaren Kanten, weichen Kurven und einem schönen Wechselspiel von polierten und mattierten Flächen auf. Das Ergebnis ist eine Manero Peripheral mit wohldurchdachten Proportionen, die ihre Energie, wie der Name schon sagt, von der peripher arbeitenden Schwungmasse als Spezialität der Marke bezieht.

Die Uhrenfachjournalistin beleuchtet weniger bekannte Aspekte der Uhrmacherei und präsentiert auch Neuheiten.

Review overview
})(jQuery)