Chanel: Ein Quadratur viele Kreise

Collage sans titre (32)

Chanel Boy.Friend Skeleton Kaliber 3

GEHÄUSE: Beigegold, Saphirglas und -boden, Onyx-Cabochon,wasserdicht bis 30 Meter

ABMESSUNGEN: 37 x 28,6 x 8,40 mm

WERK: Mechanikwerk mit Handaufzug, Kaliber 3, 114 Bestandteile, 55 Stunden Gangreserve, Skelettwerk, schwarze
ADLC-Beschichtung mit feinen Strichen in Beigegold

FUNKTIONEN: Stunden und Minuten

ZIFFERBLATT: ohne,Stabzeiger

ARMBAND: schwarzes glänzendes Alligatorleder,Dornschnalle in Beigegold

Ein skelettiertes Formwerk in einem eleganten Gehäuse aus Beigegold: Die Boy.Friend Squelette stammt zwar aus der Manufaktur von Chanel, ist aber vor allen Dingen eine Schöpfung ihres einzigarten Geistes. Ein leicht androgyner Look, klare Formen, eine Portion Kreise und Eleganz in Hülle und Fülle. Die Boy.Friend Squelette Calibre 3 ist Chanel, durch und durch Chanel. Mit dem dritten hauseigenen Kaliber wagt sich die Pariser Marke auf unbekanntes Terrain: Formuhren mit uhrmacherisch anspruchsvollem Inhalt. In dem rechteckigen Modell, hier in der grossformatigen Ausführung, setzt sie ein schlicht gehaltenes Skelettwerk ein, das die für die Chanel-Manufaktur resolut charakteristische Ästhetik aufgreift: Schwarz, nebeneinanderliegende Kreise und einen vollendeten Sinn für Details. Hier zeigt er sich in einem feinen Goldstrich, der die wichtigsten Linien des Skelettwerks betont. Im Gleichgewicht der Massen zwischen kleiner Sekunde und Federhaus. In den vollen Rädern, die das Verhältnis zwischen opak und transparent verfeinern und doch eine sichere technische Leistungsfähigkeit gewährleisten. Das Nonplusultra in der Uhrmacherszene bleibt jedoch das tonneauförmige Werk. Es fügt sich haargenau in das Gehäuse in Beigegold ein. Eine ästhetische und technische Symbiose, die zugleich ein Zeichen für umfassendes Qualitätsbewusstsein ist.

Der Uhrenfachjournalist und regelmässige Korrespondent für WorldTempus.com schreibt unsere Rubrik Innovation in einem für alle verständlichen Stil.

Review overview
})(jQuery)